Woher erhalte ich zuverlässige Werte für den Breitenfaktor K_Hß?

 In

Dies ist immer mit Aufwand verbunden. Am einfachsten erhält man einen Anhaltswert durch Auswertung des Lasttragbilds bei einem Prototyp-Getriebe. Alternativ kann dieser Faktor auch rechnerisch ermittelt werden. Dazu sind (neben Erfahrung und spezieller Software) zuverlässige Eingabegrößen notwendig: z.B. Gehäusesteifigkeit, Lagersteifigkeit, Lagerspiel im Betriebszustand und genaue Lastannahmen.
In DIN 3990 und ISO 6336 sind grobe Näherungsrechnungen für häufige Standardfälle angegeben. Diese Norm-Rechnungen können mit dem Programm AZP durchgeführt werden. In GeoStirn ist dieser Breitenfaktor stets ein (wichtiger!) Eingabewert. K ist in GeoStirn mit dem auffälligen Zahlenwert 1,444 vorbelegt. Bei vollständiger Breiten- und Torsionskorrektur und entsprechend hoher Fertigungsqualität empfehlen wir für einen Dauerfestigkeitsnachweis einen Wert von K = 1,2.

Für den schnellen Kontakt!

Nicht lesbar? Text ändern. captcha txt

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen